Unser Ziel ist es über Auffahrt die Wände und Bettlatten des Vorschiffes zu lackieren. Mein Auftrag war es, die Bettlatten in den Lackierraum zu tragen. Ich solle dabei vorsichtig sein, sagt mir David. Ich schaute ihn etwas fragend an, denke mir, es sind ja nur Holzlatten. David bemerkt mein Zögern und erklärt mir, wie verwinkelt und arbeitsintensiv die Fertigung der Latten war. Unter diesem Blickwinkel finde ich seine Sorgen berechtigt, schliesslich hätte ich auch keine Lust, alles noch einmal zu messen und herzustellen. Überhaupt wird mir so wieder einmal vor Augen geführt, wie viel Detailarbeit in einem Boot steckt. Kaum ein Winkel ist rechtwinklig.

Nachdem die Latten unbeschädigt im Lackierraum angekommen sind, beginne ich mit Schleifen, während David die Wände noch spachtelt. Dann kann er mit lackieren starten. Insgesamt wird das Okoumesperrholz von sieben Lackschichten vor Feuchtigkeit geschützt.